Unsere Schule

 

        ... die Illustratorin Charlotte Hofmann weiß das sehr genau und hat es unseren 5ern gezeigt!
 

 

 

Die Klassen 5e und 5f lesen Im Deutschunterricht verschiedene Bände des Comicromans „Gregs Tagebuch“ von Jeff Kinney. Besonderes Event zum Auftakt der Reihen war der Besuch der freiberuflichen Illustration Charlotte Hofmann in unserem Unterricht.
„4 x der Kopf von Greg – dann habt ihr seinen ganzen Körper“ – Frau Hofmann gab gleich zu Beginn eine Kostprobe ihres Könnens. Die Klassen waren begeistert. „Was ein einzelner Strich schon verändert!“
Dann ging es schrittweise voran: Proportionslehre im Kunstunterricht ganz praktisch: „Gregs Kopf ist eigentlich nur ein runder Kreis, angefangen bei der „11“, die Ohren auf „3“, die Haare auf „13“ Uhr. Und der Schuh sieht aus wie ein Dreieck mit Teig herum.“
                                                                        Autogrammstunde...

Sieht so leicht aus, Talent und viel Übung führen zum Erfolg. Frau Hofmann hat Greg ca. 1000 mal gezeichnet, kennt jeden Bogen und Strich, auch den Bananenbauch und verblüfft die Kinder mit dem Detail, dass Greg nur 4 Finger hat, wie die meisten Comicfiguren auch.
Die Kinder probten eifrig, waren begeistert und sogar in der 5-Minuten-Pause wurde Frau Hofmann umlagert: Am Ende folgten Autogramme (siehe oben) und die Erkenntnis, dass 2 Stunden doch zu kurz sind.
Wir bedanken uns herzlich bei Frau Hofmann für dieses tolle Projekt, beim Förderverein für die finanzielle Unterstützung und bei Frau Winkelmann, Klassenlehrerin der 5f, für die Organisation dieses Projekts.