Unsere Schule

 


 SOZIALES LERNEN


2

Elf Schülerinnen und Schüler der Klasse 8d wurden für ihr außerordentliches soziales Engagement mit dem Zertifikat „Soziales Lernen – Lernen durch Engagement“ ausgezeichnet.

Man tut etwas für andere und entwickelt sich selbst dabei!

Ich fand gut, dass ich als Betreuer respektiert und ernst genommen wurde“, erzählt Felix und ergänzt: „Ich musste für die Ferienfreizeit selbstverantwortlich ein Spiel entwickeln und mit den Kindern spielen.“ Für Emily war es eine große Bestätigung, dass sie von den Betreuern ihrer OGS in den Tagesablauf fest eingeplant wurde. Sie leitet jetzt, nach Ablauf des Projektes, ehrenamtlich die Tanz-AG. Felix und Emily sind zwei von elf Schülerinnen und Schülern der Klasse 8d, die freiwillig an dem Pilotprojekt „Lernen durch soziales Engagement“ teilgenommen und sich in verschiedenen sozialen Einrichtungen ehrenamtlich engagiert haben. 

Weiterlesen: Lernen durch soziales Engagement

8fspende

Die 8f bei ATORKA Regenbogen auf dem Nixhof, Neuss (Klicken Sie hier  für eine größere Ansicht) 

 

Anfang 2011 bestritt die damalige 6f eine ganze Fernsehshow, nämlich den SWR- Tigerentenclub. Damals gewann die Klasse einen beträchtlichen Geldbetrag, den sie kürzlich dem Verein ATORKA- Regenbogen spendete. ATORKA hilft schwer-kranken Kindern unter anderem mit therapeutischen Reitstunden. 

 

bildungsstreik.jpg

 

Streik am Rudolfplatz, Köln 

Am Donnerstagnachmittag, den 17.11.2011, gab es auf dem Rudolfplatz in Köln die Abschlusskundgebung zum Bildungsstreik. Etwa 3.500 - 4.000 Schüler, Studenten und Azubis versammelten sich dort, um für Verbesserungen im Bildungssystem zu demonstrieren. Sie forderten unter anderem, eine gemeinsame Schule für alle Schülerinnen und Schüler einzuführen, Studiengebühren abzuschaffen und mehr Mitbestimmung in Bildungseinrichtungen. Auch die Schulzeitverkürzung steht bei vielen von ihnen weiter in der Kritik. Zur selben Zeit fanden in ganz Deutschland ähnliche Demonstrationen für eine bessere Bildung statt. 
Die Klasse 8a war auch vor Ort. Natürlich wollten wir mitstreiken. Es ging uns aber im Rahmen unseres derzeitigen Themas im Unterricht auch darum, von solch einem gesellschaftlich wichtigen Ereignis zu berichten. 
 
 jicaral.jpg
Hier ist Schulkleidung schon längst eine Selbstverständlichkeit: Unsere Partner-schule in Jicaral/Nicaragua

Im Herbst 2006 führte unsere Schule einen "sponsored walk" durch und dabei wurde die schier unglaubliche Summe von über 19.200,-€ erwandert. Dieses Geld kam und kommt zu einem großen Teil bedürftigen Schülern und Schülerinnen zugute.

Weit mehr als die Hälfte des Betrages aber ging nach Nicaragua zu unserer Partnerschule in dem kleinen Bergdorf El Jicaral. Hier fehlt es häufig am Nötigsten. Hugo Cabrera und Manuel Tellez, Lehrer in Jicaral, übersenden uns nun ihren innigsten Dank an alle Beteiligten des Sponsorenlaufes für ihre uneigennützige Unterstützung und berichten von der Verwendung des Geldes. Wie die mitübersandten Fotos schön zeigen, konnten Materialien und Bücher für den Unterricht angeschafft werden. Außerdem wurde der Brunnen auf dem Schulgelände reaktiviert, der Schulzaun sowie Toiletten instand gesetzt und ein Eltern-Schüler-Fest gefeiert.