Unsere Schule

Quelle: LibreOffice           Bessere Noten mit einem alternativen, kostenfreien Programmpaket     LibreOffice ist der kostenlose Ersatz für Microsoft Office, welcher bei uns an der Schule genutzt wird. Jedoch weiß nicht jeder, was überhaupt die wichtigsten Funktionen für den Schulgebrauch sind. Hier bekommt Ihr die wichtigsten Hilfestellungen. Wo bekomme ich LibreOffice her? LibreOffice kann sich jeder zu Hause auf den Computer herunterladen, indem er auf die Moodle-Seite der Schule geht (bvs.moodleschule.de). Dort findet man am rechten Rand immer die aktuellste Version des Programmes, die auch auf den Schulcomputern installiert ist. Einfach draufklicken und herunterladen; installieren und es geht los. Was ist LibreOffice eigentlich? Wie in der Einleitung beschrieben ist LibreOffice ein kostenloser Ersatz für Microsoft Office. Es bringt die wichtigsten Arbeitsprogramme Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentation mit. Die Tabellenkalkulation (Microsoft-Excel) geht dabei in den mathematischen Bereich und verwendet Formeln und Zahlen. Hier kann man Statistiken auswerten oder auch Partykalkulationen machen. Die Präsentier-Funktion hilft euch dabei, Referaten mit Bildern und Schlagwörtern ein Gesicht zu geben. Eine sehr gute Unterstützung zum Vortrag. Was braucht man wo? Diese Frage eindeutig zu beantworten ist schwer, da man das Präsentierprogramm sowohl beim Referat in Deutsch als auch beim GL Vortrag verwenden kann. Die anderen Programme  sind ebenfalls überall einsetzbar. Wie bekomme ich jetzt gute Noten? Ihr bekommt gute Noten nicht nur durch Benutzung eines dieser Programme. Wenn Ihr zum Beispiel einen Text in Deutsch schreiben sollt und ihr nicht die Besten in Rechtschreibung seid, hilft Euch die Rechtschreibkorrektur Fehler zu verbessern. Das hinterlässt einen besseren Eindruck beim Lehrer und gute Noten werden leichter zu erreichen.