header ohne Text

header

Es gab packende Duelle beim Oberstufenturnier am letzten Tag vor den Weihnachtsferien

 

 

 

Bereits wie in den Jahren zuvor trafen sich Schüler und Schülerinnen aus den Jahrgangsstufen 11, 12 und 13 am Wandertag vor den Weihnachtsferien zu einem Sportturnier in der Dreifachsporthalle. Der 12. und 13. Jahrgang durften hierbei wählen, ob sie das Jahr 2017 im gemütlichen Beisammensein verabschiedeten, oder sich vor den Feiertagen noch einmal mit ihren Mitschüler/innen sportlich betätigen wollten. Angeboten wurden die Sportarten Badminton, Volleyball und Basketball. Da sich jedoch nur wenige für Basketball angemeldet hatten, es dafür aber sehr viele begeisterte Badminton- und Volleyballspieler gab, wurden die beiden zuletzt genannten Sportarten als Turnier ausgeführt.

So trafen am morgen bereits vor 8 Uhr die die Badmintonspieler ein. Bei diesem Turnier wurden die Kategorien Mädchen-, Jungen- und Mixed-Doppel angeboten, in welchen insgesamt 44 Teams in vier Spielen in der jeweiligen Kategorie gegeneinander kämpften.

Bei den Mädchen errangen Meryem und Jessica (12) den 1. Platz, vor Hatice, Franziska und Dana (11) sowie Laura und Katharina (12). Bei den Jungen gewannen Morten und Simon (11) vor Moritz und Joel (13) sowie Lukas und Merlin (11). Beim Mixed-Turnier siegten Svenja und Tim (12) vor Maren und Marius (11) sowie Marina und Lukas (12).

Für das Volleyballturnier meldeten sich insgesamt 14 Mannschaften, sodass zunächst eine Vorrunde und anschließend eine Finalrunde um die Plätze 1-3, 4-6 und 7-9 gespielt wurde. Der hart umkämpfte Turniersieg ging an das Team 13LK1 vor Team 13LK2 sowie Team Michael (12LK).

Nach der Siegerehrung des Volleyballturniers hatten ein paar sportbegeisterte immer noch nicht genug und so wurde schnell ein Fußballspiel organisiert.

Der Tag war von viel Spaß und guter Laune geprägt und auch wenn sich der eine oder andere über eine Niederlage ärgerte, lagen Motivation, Ehrgeiz und Fairness in der Luft.

Ein großer Dank geht an die vielen Helfer. Durch die Schüler/innen am Organisationstisch sowie die Schiedsrichter und Punktezähler konnte ein reibungsloser und harmonischer Ablauf möglich gemacht werden.

 

 

Informationen