Unsere Schule

 


 BVS - ÖFFENTLICH


 geschenke6.jpg
Die 6 E strahlte, weil sie andere Kinder strahlen lassen konnte. Sie hatte beschlossen, anderen Kindern zu Weihnachten mit einem Überraschunspaket eine Freude zu machen. Das gelang in ganz großem Umfang. 63 kleine und große Pakete kamen innerhalb von einer Woche zusammen. Johanna Weihe und Leo Zenk brachten die Geschenke zum Raphael-Haus nach Dormagen. Dort war die Überraschung sehr groß. Mit entsprechender Freude darf dann auch am Heiligen Abend gerechnet werden, wenn die Kinder ihre Päckchen öffnen dürfen. Beschenkt wurde aber auch die 6 E durch den Kreissportbund. Im Sommer hatte die Klasse komplett das Sportabzeichen geschafft. Damit hatte die 6 E im Kreis eindeutig den Vogel abgeschossen, den ersten Platz belegt und als Belohnung 100 Euro für die Klassenkasse erhalten.
 dantons_tod.jpg

Der Deutsch-Leistungskurs 13 besuchte die Büchner-Aufführung im Horizont-Theater Köln. Hier einige Eindrücke.

Weiterlesen: Der eine liebt die Menschheit, der andere die Menschen!

 erdbeeren1.jpg

 Die 8f auf dem Erdbeerfeld

Gewinn machen, eigenes Geld mit eigenem Risiko einsetzen, unsere Geschäftstüch-tigkeit testen, das wollten wir Schüler der Klasse 8f einmal life ausprobieren. Bitte lesen Sie unten weiter.

Weiterlesen: no risk - no fun: Unternehmer der 8f machen Kohle

 podium.jpg

Schulleiter Dr. Hansen, Bürgermeister H. Hilgers und Abteilungsleiter D. Rimpler stellten sich den Fragen und Forderungen von etwa 100 Schülerinnen und Schülern aus den Stufen 12 & 13

 

PISA - G8 - Wirtschaftskrise: Quo vadis, Schule? Wohin entwickelt sich die Institution im Allgemeinen und unsere Gesamtschule im Besonderen? Zu diesen Fragen hatte der Leistungskurs Erziehungswissen-schaft unter Leitung Herrn Bergmeiers einen Projekttag für die gesamte Jahrgangsstufe 12 organisiert und durchgeführt. Der Höhepunkt des Tages war sicherlich die Podiumsdiskussion, für die Herr Hilgers ge-schlagene zwei Stunden zur Verfügung stand. Die Schülerinnen und Schüler bekamen also ausgiebig Gelegenheit, ihre zuvor entwickelten Anregungen für eine zukunftsfähige Schule vorzutragen und zur Dis-kussion zu stellen.  

 Lesen Sie im Weiteren mehr zur Veranstaltung.

Weiterlesen: Schule der Zukunft - Zukunft der Schule

Das Arbeiten an Projekten gehört seit Jahren zum festen Bestandteil unseres Schulalltags. Zwei Beispiele (Januar 2009) aus den Jahrgangsstufen 6 &8 stellen wir Ihnen hier kurz vor.
 projektdrogen8e.jpg    clickit.jpg

Die 8e nach dem gemeinsamen Frühstück mit Frank Ritter, Referent des Kreuzbundes aus Dormagen. Das gemeinsame Thema: "Drogen, nein danke!"

   "Click it" ist eine professionelle Theaterproduktion der Kölner Beratungsstelle "Zartbitter". Das Stück klärt über Gefahren sexuellen Missbrauchs in "Chat-Rooms" auf.

Interessant waren für die Jugendlichen die Hinweise des Experten, wie man allmählich in die Alkoholsucht geraten kann, ohne es zu bemerken - oder es wahrhaben zu wollen.

In ihren schriftlichen Nachbereitungen notierten sie u.a. die ka-tastrophalen Folgen des Alkoholkonsums und die großen Schwierigkeiten, die nötig sind, die "Suchtzone" wieder zu verlassen.  

Bei einer Exkursion zur Fachstelle für Suchtprävention in der Jugend- und Drogen-Beratungsstelle (DROBS) in Neuss wurde die Fußgängerzone zwischen Bahnhof und Rathaus auf ihre verschiedenen "Suchtquellen" untersucht: es fanden sich viele

verführende Angebote zum Kaufrausch auch für Jugendliche und Kinder sowie eine sehr große Anzahl von Angeboten für Alkohol und Nikotin.

 

 

 

Die Zusammenarbeit der Schule mit "Zartbitter" hat schon eine gewisse Tradition: Seit einigen Jahren bereits besucht uns das Theaterensemble der Kontakt- und Informationsstelle und bringt das Stück "Click it" zur Aufführung.

"Click it" zeigt eindrucksvoll, wie schnell Jugendliche im Internet Opfer von Pädophilen werden. Der Held des Stückes gerät in arge Bedrängnis, weil er in einem vermeintlich harmlosen "Chat-Room" persönliche Daten hinterlegt hatte und sich später weitere Informationen entlocken ließ.

Nach der Aufführung suchten (und fanden) die Schauspieler das Gespräch mit dem Publikum und gaben wertvolle Tipps, um Belästigungen und Übergriffen vorbeugen zu können.

 verkehr.jpg

 Alles im grünen Bereich: Verkehrserziehung an der BvS-GE 

 

Bereits im dritten Jahr in Folge konnten unsere Oberstufenschüler der Jahrgangsstufe 11 am 14. Januar dieses Jahres vier Module zur Ver-kehrssicherheit besuchen.

Weiterlesen: Verkehrserziehung 11

  Der E-Kurs 8 DEUTSCH hat unter Leitung seiner Lehrerin P. Rauhut am regionalen NGZ-Projekt "Schüler lesen Zeitung" mitgemacht und ... fast gewonnen! Am Ende musste sich diese überaus sympathische Nachwuchsredaktion nur einem Gymnasium aus Neuss geschlagen geben. Herzlichen Glückwunsch. регистрация тов киевcialis onlineчувствительность зубов
 heybossbuehne.jpg    hey_boss.jpg

An das Stück "Hey Boss" schließt sich jedes Mal auf höchst unterhaltsame Art und Weise ein Bewerbungstraining mit Zuschauern an. Auch unseren Schülern und Schülerinnen hat das sehr gut gefallen, wie Sie weiter unten lesen.

 

Werner Hahn, Regisseur und Hauptdarsteller des Stückes "Hey Boss, hier bin ich!"

Der "Boss" traut seinen Augen nicht: Fettabdrücke auf der Bewerbungsmappe, hanebüchene  Anschrei-ben und Bikinischönheiten auf dem Bewerberfoto.  

 

Weiterlesen: Kulturvergnügen und Bewerbungstraining in einem: "Hey Boss!"

      Der palästinensische Autor Ghazi Abdel-Quadir besuchte unsere Schule. Er beeindruckte mit Lesun-gen aus seinem umfangreichen und vielfach aus-gezeichneten Werk. Nähere Informationen dazu von Antje Engels aus der 7d.   Die Klasse 5g nahm die schöne Gelegen-heit wahr, den Krimiautor Tobias Bungter persönlich kennenzulernen und sich von ihm einen seiner spannenden Romane vorstellen zu lassen. Frau E. Faber berichtet.   Ghazi Abdel-Qadir  Die Lesung mit Herrn Abdel-Qadir hat uns allen sehr gut gefallen, da er die Lesung sehr unterhaltsam und interessant gemacht hat. Er hat zum Beispiel Textstellen vorgelesen und wir konnten überlegen, wie die Geschichte weitergeht.  Das Buch, aus dem er stellenweise vorgelesen hat, ist autobiographisch und erzählt aus seiner Zeit in Kuwait, als er als Bauchladenverkäufer, Briefschreiber und Hotelboy seinen Lebensunterhalt verdienen musste. So hat er uns nicht nur aus seinem Buch vorgelesen, sondern viel darüber erzählt, wie es in seiner Heimat zugeht und dass viele Kinder die Schule abbrechen und stattdessen arbeiten müssen, weil die Familien auf die Hilfe ihrer Kinder angewiesen sind. Viele Flüchtlingskinder haben aber auch keine Familie und kämpfen tagtäglich um ihr Überleben wie Mustafa in „Mustafa mit dem Bauchladen“. Wir konnten Herrn Abdul-Qadir auch Fragen stellen und haben einiges über ihn persönlich erfahren. Da wir nicht alle das Buch kannten, hätten wir uns gewünscht, dass er etwas mehr aus dem Buch vorgelesen hätte.    Tobias Bungert Die Schülerinnen und Schüler der 5g der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule füllten in der letzten Woche die Buchhandlung Seitenweise, die zu einer Autorenlesung eingeladen hatte. Gekommen war Tobias Bungter, der mit seinen Büchern über die Kölner Detektivbande „Kokolores und Co“ schon viele Kinderherzen erfreut hat. Diesmal las er aus seinem neuen Buch „Der Fall Marlar“ vor. Gespannt lauschten die anwesenden Kinder seinen Auszügen aus der Detektivgeschichte. „Tobias Bungter ist jung, nett und klein,“ schwärmte Nils anschließend und Alja ließ sich vom Autor ein Autogramm für das Klassenbuch geben.    Die 5g mit Tobias Bungter (6. von rechts, stehend) in der Buchhandlung Seitenweise   купить аккумулятор для автокомнатные цветы купитьwriting online