header ohne Text

header

IMG 8491

Jolina Akdemir, Minna Arf, Hiba Arf, Chiara Anno, Luca Deumers, Robin Engel, Jonas Falke, Leonie Fasse, Leandra Fischer, Justus Fugmann, Jonas Latak, Claas Mucha, Miranda Oliveros-Cantillo, Nele Ritterbach, Dalia Sloot, Jacob von Knebel und Lorin Zerenner aus dem Jahrgang 8 mit Ausweisen und Zertifikaten, die sie nach erfolgreicher Ausbildung als Busbegleiterinnen und Busbegleiter bekamen. Ganz herzlichen Glückwunsch!

Die Bertha-von-Suttner-Gesamtschule bildete bereits den 17. Jahrgang der Busbegleiter aus, die in den Linien- und Schulbussen für Ruhe und Frieden sorgen. "Vandalismus kommt so gut wie gar nicht mehr vor", sagte bei der Ausweisübergabe Kai-Uwe Hardt, Geschäftsführer des Busunternehmens Hillmann. Andrea Kunz von Stadtbus Dormagen und Uwe Schröder von Busverkehr Rheinland, einer der "Gründerväter" des Projektes, pflichteten dem bei. Sie hoben hervor, wie ruhig und reibungslos der Busverkehr zur Gesamtschule mittlerweile funktioniert.

Die Busbegleiterinnen und Busbegleiter haben in Rollenspielen gelernt, Konflikte und Fehlverhalten im Bus zu entschärfen und entlasten auf diese Weise die Busfahrerinnen und Busfahrer ganz enorm. Ein echter Beitrag zu einer erhöhten Sicherheit im Verkehr. Und Spaß hat die Ausbildung auch gemacht, wie beispielsweise Hiba zu Protokoll gab.

Ein Highlight der Ausbildung ist immer, selbst einmal einen Bus zu steuern. Auf dem Ausbildungsparcour bekamen die Jugendlichen ein sehr gutes Gespür dafür, was es bedeutet, ein so massiges Gefährt sicher durch enge Wege zu steuern. Das ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, und wenn dann noch Lärm der Fahrgäste hinzukommt, wird es ein nervenaufreibendes, gefährliches Unterfangen. Die Aufgabe der Busbegleiter ist es, genau hier einzuschreiten und die Fahrerinnen und Fahrer zu entlasten.

IMG 8472

Dr. Andrea Hurtz, Alfons Lommerzheim und Hans Sturm bei der Ausweisübergabe

Hans Sturm freute sich über das Engagement der jungen Leute ganz besonders und ließ es sich nicht nehmen, persönlich in der Schule vorbeizuschauen. Auch die NGZ und Dormago berichten vom Engagement der jungen Leute, die natürlich auch belohnt wurden; und zwar mit einer vorweihnachtlichen Fahrt ins Pantasialand Brühl. 

Informationen