header ohne Text

header

Rhein-Kreis Neuss
PRESSEMITTEILUNG NR. 012/2020
Datum: 14. Januar 2020

 

Start

Foto: A. Tinter/Rhein-Kreis Neuss

Das Projekt „100% Zukunft“ im Blick: die Partner bei ihrem Treffen mit Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (2. von rechts).

 

Rhein-Kreis Neuss. „100% Zukunft“ heißt ein gemeinschaftliches Pilotprojekt, das Jugendliche auf dem Weg zur Ausbildung beziehungsweise am Übergang von Schule und Beruf unterstützen soll. Partner sind die Agentur für Arbeit, die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein, die Handwerkskammer Düsseldorf, der Rhein-Kreis Neuss, die Bertha-von-Suttner-Gesamtschule in Dormagen, die Schulaufsicht und die Kommunale Koordinierung des Kreises. Bei einem Treffen mit Landrat Hans-Jürgen Petrauschke verabredeten die Vertreter der Institutionen gemeinsam die konkreten Schritte für die Jugendlichen im laufenden Schuljahr 2019-20.

Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler, die noch Unterstützung bei der Orientierung im zukünftigen Berufsleben benötigen. Diese Gruppe von Jugendlichen ist breit gefächert, sie reicht von der Sek I/Mittelstufe bis zur Sek II/Oberstufe. Dadurch wird es möglich sein Schülerinnen und Schüler individuell zu begleiten und ihnen einen guten Start in ihre Zukunft und ihr Berufsleben zu bereiten. Es soll sichergestellt werden, dass sie alle ein Angebot für einen Einstieg ins Berufs- und Arbeitsleben erhalten. Darunter fallen überwiegend Jugendliche aus der sogenannten Internationalen Klasse sowie einer Klasse mit Jahrespraktikum. Neben den regulären Angeboten und Standardelementen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ ist als Grundlage eine kontinuierliche schulische und berufliche Beratung sowie Einzelsprechstunden und Orientierungsveranstaltungen der Berufsberatung für die Schülerinnen und Schüler vorgesehen. Auch die Eltern werden dabei miteinbezogen.

Für Februar hat sich der Ausbildungsbotschafter der IHK angesagt, außerdem ist ein „Azubi-Speeddating“ geplant. Im März soll die passgenaue Beratung und wenn möglich, die Besetzung durch die Kammern erfolgen. Willkommenslotsen, ein Praktikumstag, eine Exkursion und ein Schulwettbewerb schließen den Kreis. Am 28. April erfolgt dann die Vorstellung des Pilotprojekts im Rahmen einer hauseigenen Jobmesse.

 

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

 

Thilo Zimmermann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Informationen