header ohne Text

header

PC-Schulungen, Malerei, Tanzworkshop – die VHS & der IB bieten vielfältige Ferienprogramme

Ferienprogramm VHS 

Für die ersten beiden Wochen der Sommerferien bietet die VHS Dormagen ein vielfältiges Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren an. Von PC-Schulungen über Malerei- und Tanzworkshops bis hin zu einem Besuch des EKÖ-Hauses der Japanischen Kultur in Düsseldorf.

Informationen hierzu gibt es in der VHS an der Langemarkstraße 1-3, telefonisch unter 02133/257-238 oder auf der Homepage www.vhsdormagen.de

Für alle Kurse, die im Kulturhaus stattfinden, erfolgt eine Einlasskontrolle. Weiterhin sind die aktuellen Hygienevorschriften und Abstandsregeln zu beachten. Es ist eine medizinische Maske zu tragen. Zudem müssen die Hände beim Betreten des Kulturhauses desinfiziert werden.

Die einzelnen Workshops und Angebote finden sich im weiteren Beitrag:

 

Einmal Profi sein mit Word, Excel und PowerPoint! (12 bis 14 Jahre)

Wie mit Word Briefe, Einladungskarten, Namensschilder, Aufkleber und Poster gestaltet, mit Excel tolle mathematische Berechnungen angestellt und mit PowerPoint das nächste Referat mit Bildern, Sound und Videoclips aufgewertet werden können, lernen die Teilnehmer*innen am Samstag, 3. und Sonntag, 4. Juli, jeweils von 10 bis 15 Uhr in der VHS an der Langemarkstr. 1-3. Kosten: 57,60 Euro.

 

Zehn-Finger-Schreiben schnell und effizient lernen (10 bis 14 Jahre)

Bei diesem Workshop lernen die Teilnehmer*innen vom 5. bis 8. Juli, jeweils von 9.30 bis 11.45 Uhr, mithilfe des Zehn-Finger-Tastschreibsystems schneller auf einer Tastatur zu schreiben. Mit anschaulichen Übungen werden die Teilnehmer*innen bald sicher und fehlerfrei mit allen zehn Fingern schreiben können. Kosten: 54 Euro.

 

Kulturrucksack: Alles summt und brummt: Wo die Bienen leben (10 bis 14 Jahre)

Bienen leben auf einer Blumenwiese, in einem hohlen Baumstamm, auf einer Obstbaumwiese und in den Bienenwaben ihres Bienenstocks. Während eines Bienen-Workshops vom 5. bis 8. Juli, jeweils von 10 bis 13 Uhr (außer Dienstag) gestalten die Teilnehmer*innen auf künstlerische Art und Weise mit den verschiedensten Maltechniken und Materialien den Lebensraum der Bienen, malen oder zeichnen Bienen in allen Größen und Variationen. Zudem besuchen die Jugendlichen am zweiten Kurstag von 10 bis 11.30 Uhr eine Imkerin im Obstgarten am Kloster Knechtsteden. Die An- und Abreise der Kinder muss durch die Eltern erfolgen. Der Besuch bei der Imkerin erfolgt auf eigene Verantwortung, insbesondere bei bekannten Allergien gegen Insektenstichen.

Zum Workshop mitzubringen sind ein alter Teller als Palette und alte Tücher aus Baumwolle, ein Arbeitskittel, ein Pausensnack und ein Getränk. Alle anderen Materialien werden gestellt.

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist aber erforderlich. Anmeldeschluss: 28. Juni.

 

Kulturrucksack: Tanzperformance (10 bis 14 Jahre)

In einem dreitägigen Tanzprojekt beschäftigen sich die Teilnehmer*innen vom 5. bis 7. Juli, jeweils von 15 bis 18 Uhr, mit der Pandemie und den Auswirkungen auf ihr Leben. Die Gruppe wird mit Britta Koch, einer Dipl. Heilpädagogin, Tanzpädagogin und Bewegungstherapeutin verschiedene Bewegungssequenzen erarbeiten – je nach Wetterlage drinnen oder draußen – die zu einer Performance zusammengefügt werden. Mitzubringen sind ein Rucksack, bequeme Kleidung, Antirutschsocken für drinnen, und Turnschuhe o. Ä. für draußen, einen Snack und ein Getränk.

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist aber erforderlich.

Kulturrucksack: Japanische Malerei auf kleinen Holzbrettchen (10 bis 14 Jahre)

Die Teilnehmer*innen erfahren vom 12. bis 14. Juli, jeweils von 11 bis 15 Uhr, etwas über die verschiedenen Stile, die sich im Laufe der Zeit in Japan entwickelt haben, sie lernen die Inhalte mythologischer Darstellungen kennen und den Umgang mit Farben und Materialien der japanischen Welt. Das Besondere: Gestaltet wird auf einem kleinen Holzbrettchen. Mitzubringen sind: ein Arbeitskittel, ein Pausensnack und ein Getränk. Alle anderen Materialien werden gestellt. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist aber erforderlich. Anmeldeschluss: 1. Juli.

Kulturrucksack: Fernöstliche Kultur in Düsseldorf

Einen Besuch des EKÖ-Hauses der Japanischen Kultur in Düsseldorf-Niederkassel bietet die VHS am 15. Juli von 14 bis 16 Uhr an. Das EKÖ-Haus wurde 1993 als japanisches Kulturzentrum eröffnet. Die Einrichtung umfasst einen europaweit einzigartigen im traditionellen Stil errichteten buddhistischen Tempel, verschiedene japanische Gärten sowie ein traditionelles japanisches Holzhaus mit einem Teeraum. Interessierte, die an der Führung teilnehmen möchten, müssen von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden. Die Führung für Kinder ist kostenfrei, Erwachsene zahlen pro Person 20 Euro. Mitzubringen sind dicke Socken oder Antirutschsocken, da Holzhaus und Tempel nicht mit Straßenschuhen betreten werden dürfen. Treffpunkt: EKÖ-Haus, Brüggener Weg 6, 40547 Düsseldorf.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Anmeldeschluss: 1. Juli.

Und auch der Internationale Bund mit Jugendzentrum in unserem Hause hat wieder ein attraktives Sommerprogramm:

Wochen 1-3

Wochen 4-6

Informationen

Rundflug über die BvS