header ohne Text

header

images

Seit fast 3 Wochen besuchen Kinder aus der Ukraine unsere Schule; erst 5, mittlerweile 13. Sie kommen aus den unterschiedlichsten Landesteilen: Donbass-Region, Charkiw, Odessa, Saporischschja, Krementschuk, Mariupol.

 

Die Kinder sind in Dormagen und naher Umgebung sehr gut untergebracht, zumeist privat. Wir haben zwei Programme entwickelt: Ankommen und Kennenlernen in den ersten beiden Wochen, danach Deutsch lernen und schulischer Stoff.

Für die jungen Leute ist das alles natürlich aufregend und auch belastend. Oft sind Brüder und Väter zurückgeblieben, um zu kämpfen.

Wir alle tun unser Bestes, damit es dennoch auch einmal Fröhlichkeit geben kann. Die Kommunikation ist natürlich anfangs nicht einfach, aber dank Übersetzer-Apps, ein wenig Englisch, unserer Kollegin Maryna Swirski (die ukrainisch spricht) und vor allem sehr viel guten Willen kommen wir ganz gut klar. Und auch der Unterricht trägt erste Früchte. Begrüßungen funktionieren schon gut: auf Deutsch und auf Ukrainisch.

Sehr herzlich bedanken wir uns bei den überaus engagierten Gasteltern, dem IB, der uns Räumlichkeiten zur Verfügung stellt und der ev. Kirche Nievenheim, bei denen wir mit den Kindern Kreativworkshops und Spielestunden machen können. Ohne diese tolle Hilfe von vielen Seiten würde es nicht gehen! 

Informationen

Rundflug über die BvS