header ohne Text

header

Beim Badminton-Turnier der 8. Klassen ist der Mädchen-Auswahl der 8c ein Sensationscoup im Finale gegen die Sportklasse gelungen. In den Disziplinen ‚Jungen-Einzel‘ und ‚Doppel‘ ließ sich die 8e jedoch nicht die Butter vom Brot nehmen und siegte souverän.

Als sich die Spielerinnen der 8c nach dem Schlusspfiff jubelnd in den Armen lagen, war ihnen anzusehen, dass sie gerade etwas Besonderes erreicht hatten. Im Finale der Disziplin ‚Mädchen-Einzel‘ hatten sie die Favoriten aus der 8e mit drei Siegen (23:20, 27:25, 27:19) glatt bezwungen. Übrigens: Auch ohne das Handicap der Sportklasse – sie startete in jede Partie mit drei Minuspunkten – hätte die 8c das Endspiel für sich entschieden, wenn auch weitaus knapper nur nach Punkten. Den 3. Platz bei den Mädchen sicherte sich die 8b mit drei Siegen im kleinen Finale gegen die 8d.

Im Doppel wurde das Team der 8e, bestehend aus einem Mädchen-, einem Jungen- sowie einem Mixed-Doppel, hingegen seiner Favoritenrolle gerecht. Trotz Handicap marschierten sie bei nur einer Niederlage durch das Turnier und gewannen das Finale gegen die 8b souverän mit drei Siegen (40:14 (J), 31:20 (M), 27:19 (Mixed)). Den dritten Platz auf dem Podium holte haarscharf die 8a mit einem Punktsieg gegen die 8f (16:20 (J), 22:22 (M), 28:20 (Mixed)).

Das spannendste Finale lieferten sich die Jungen-Einzel der 8b und 8e. Die Sportklasse setzte sich letztlich knapp mit 2:1-Siegen durch (35:16, 43:10, 21:23). Einen beachtlichen 3. Platz in diesem Wettbewerb erkämpfte sich die 8f mit einem 2:1 (34:14, 29:28, 21:26) gegen die 8c.

 

Am Ende konnten alle Teilnehmer bei der Siegerehrung mit stolzgeschwellter Brust ihre Urkunden entgegennehmen. Alle Spielerinnen und Spieler hatten sich einen tollen und fairen Wettkampf geliefert. Allerdings wirkten die Mädels der 8c ganz oben auf dem Podium schon etwas stolzer.

Informationen