header ohne Text

header

    Obere Reihe von links nach rechts: Moritz Kluge, Thomas Dudnik, Ricardo Verhoven mittlere Reihe: Niklas Thiel, Nicolas Kasper, Max Eikwinkel, Alexander Kothe, Julian Bleckat, Umut Kececi, Lukas Dreßler untere Reihe: Florian Manz, Mike Jakat, Marcel Labusga, Zhong Hong Jin, Timo Hilden   Die Handball AG setzt sich gegen 8 Dormagener Schulmannschaften durch und gewinnt das Turnier am Höhenberg. Normal 0 21 Jubel nach dem gewonnenen Finale  Am 13. Juli fuhr die Handball AG, die “Dormagener Löwen”, wie die Mannschaft sich nannte, zum 2. Dormagener Young and Wild Handball Masters ins Sportcenter am Höhenberg. Der TSV Bayer Dormagen organisierte das Turnier. Mit der tatkräftigen Unterstützung der Eltern erreichten alle Schüler den Turnierort pünklich. In diesem Jahr traten 8 Mannschaften an, es hatten fast alle weiterführenden Dormagener Schulen gemeldet. So wurde in 2 Gruppen gespielt. Normal 0 21 Direkt im 1. Spiel mussten die „Löwen“ gegen NGK 2 antreten. NGK Mannschaften sind bekanntlich immer eine Größe im Handball. Es entwickelte sich ein schnelles Spiel. Die Löwen waren aber noch recht nervös, so gab es eine Reihe von Fehlpässen und vergeblichen Torwürfen. Den Gegenspielern erging es aber nicht anders und so konnten die Löwen das Spiel doch mit 2: 1 gewinnen. Normal 0 21 Im 2. Gruppenspiel gegen die Mannschaft der Hauptschule fanden die Jungs zu ihrer Sicherheit, Pässe wurden genau gespielt, Spielzüge und Kombinationen durchgeführt und auch der Torabschluss gelang bestens. Die Mannschaft spielte sich in einen Rausch, dabei konnten die Spieler munter gewechselt werden, ohne dass ein Bruch im Spiel entstand. Am Ende stand ein 12 : 0 zu Buche. Normal 0 21 Im letzten Gruppenspiel mussten die Löwen gegen die RS Devils (RS am Sportpark) antreten. Jetzt hatten sie ihre Sicherheit gewonnen und, obwohl die Devils schnell spielten, konnten die Löwen ihre technische und taktische Überlegenheit ausspielen. Letztendlich gewannen sie auch dieses Spiel verdient deutlich mit 10 :4. Normal 0 21 Damit wurde die Gruppenphase ohne Verlustpunkt abgeschlossen und es standen die Finalspiele auf dem Programm. Das Spiel um Platz 1 war das letzte Spiel des Tages. Auch die Mannschaft „BvAbus“ hatte ihre Gruppenphase verlustpunktfrei überstanden und so standen sich im Finale beide Mannschaften mit Respekt gegenüber. Aber nun war man eingespielt und es entwickelte sich ein schnelles Spiel mit vollem aber fairem Einsatz. Wieder zeigten die Löwen ihre Klasse: Die Abwehr war dicht, dabei konnten Spieler ein ums andere Mal Bälle abfangen, die Bälle mit Tempogegenstößen nach vorne bringen und in Tore verwandeln. Sollte dann doch ein Ball die Abwehr durchbrechen, konnte man sich auf die prima aufgelegten Torwarte Lukas und Riccardo verlassen, sie hielten fantastisch. Letztendlich gewannen die Löwen deutlich mit 10 :4 und freuten sich ausgelassen über den Turniersieg. Normal 0 21    Herzlichen Glückwunsch, ihr habt verdient gewonnen! – Es ist toll zu sehen, wie sich diese Mannschaft entwickelt hat. Ich hoffe, dass ihr auch im nächsten Jahr beim Handball bleibt und wir so wieder eine schlagkräftige Mannschaft haben. Normal 0 21 Ein herzliches Dankeschön auch an unseren Trainer Matthias Broy vom TSV Bayer Dormagen. Normal 0 21 одежда оптомрегистрация торговой маркивзыскание задолженности

Informationen

Rundflug über die BvS