header ohne Text

header

BvS-Topsportler/innen

Unsere Schule besuchen regelmäßig eine ganze Reihe von Top-Sportlerinnen und Top-Sportler. Nicht umsonst sind wir Partnerschule des Leistungssports und seit dem Schuljahr 2014/2015 NRW-Sportschule

Junge Spitzensportlerinnen und -sportler brauchen günstige schulische Bedingungen, um das aufwendige, meist tägliche Training mit 30, 32 oder mehr Schulstunden in der Woche vereinbaren zu können. Diese Bedingungen bieten wir in Kooperationen mit Vereinen und Sportbünden. Derzeit vertrauen uns national erfolgreiche Schwimmer/innen, Handballer, Kanuten sowie Ringerinnen und Leichtathleten.

Spielvogel Bild 0
Steckbrief der BvS-Topsportlerin Anna-Maria Spielvogel

Otrzonsek Bild 0 400
Steckbrief der BvS-Topsportlerin Jennifer Otrzonsek

Pestinger Mattis 14 4 Portrait
Mattis Pestinger

Backes Jonas Portrait x

Jonas Backes

 

Steckbrief        Leistungssportler an der BvS Gesamtschule Dormagen
Schmale Finja x
Finja Schmale

 

Steckbrief: Leistungssportler an der BvS Gesamtschule Dormagen

Thimm Elisa x
Elisa Thimm

 

Steckbrief       Leistungssportler an der BvS Gesamtschule Dormagen

Vahl Franziska x
Franziska Vahl

 

Steckbrief           Leistungssportler an der BvS Gesamtschule Dormagen
Peuker Vanessa  x
Vanessa Peuker

 

Top-Sportler Adrian Nauroth in seiner Paradedisziplin.

Genz Jo Gerrit

 Jó Gerrit Genz

 
 

Jennifer Otrzonsek aus Stufe 11 bot eine starke Leistung bei der Fecht-EM in Jerusalem

 

 


Gerrit Genz

A-Jugend des TSV Bayer Dormagen gehört zu den 4 besten Mannschaften Deutschlands.

 

Jan paddelt für die KKM (Kanusport-Köln-Mülheim e.V.) und trainiert unter Leitung seines Trainers an fünf Tagen in der Woche auf dem Fühlinger See im Norden Kölns. Im Durchschnitt ist er dabei 15 Stunden im Training; inklusive der vielen Wettkampfzeiten sind es manchmal bis zu 30 Stunden wöchentlich, die Jan auf dem Wasser ist.
Wie er sich da neben dem anstrengenden Schulalltag selbst motiviert? Er setzt sich Ziele, ziemlich hohe sogar. Am Pfingst-wochenende startet er bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Kassel, wo er sich sehr gute Chancen auf den Titel ausrechnet. Er startet im Sprint und in seiner Paradedisziplin, dem Marathon (11 km).  
Jan wird, wenn alles weiterhin so gut läuft, 2014 bei der Jugend-Oympiade an den Start gehen. Zur Vorbereitung ist ein zweiwöchiges Trainingslager in Florida geplant.
Außer dem Paddelsport pflegt Jan weitere Hobbys: Er fährt gern und viel Rad und ist eifriger Leser. Besonders Fantasy-Lektüre hat es ihm angetan; das ist sicherlich ein entspannender Ausgleich für jemanden, der sonst schon so fest mit beiden Beinen mitten im Leben steht!
 2012_05_06_tsv_b_dm_2b.jpg

Nach dem Spiel in Nievenheim, stolz und erleichtert: von rechts  - René Hufschmidt (Jg 11), Pascal Blos (Jg 10), Mark Kauwetter, Patrick Hombrecher (beide vielleicht demnächst bei uns), unten - Yannick Sinnecker (ehemaliger Schüler)

Wie bereits angekündigt fanden am Wochenende die Heimspiele der TSV Bayer Dormagen B-Jugend um den Einzug in die Finalrunde zur Deutschen Meisterschaft statt. Am Samstag konnten die Jugendlichen mit Pascal Blos (Jg. 10), René Hufschmidt (Jg. 11) und Yannik Sinnecker (ehemaliger Schüler) die Berliner Mannschaft mit 32 : 20 schlagen. Am Sonntag setzten sie noch einen drauf und schlugen die bisher favorisierten Magdeburger deutlich mit 35 : 25.

 
2012_04_tsv_b-jugend_viertelfinale_dm.jpg
B-Jugend Handballmannschaft des TSV Bayer Dormagen mit René und Pascal
Heute fährt die B-Jugend des TSV Bayer Dormagen mit René Hufschmidt (Jg. 11) und Pascal Blos (Jg. 10) zu den ersten Spielen des Viertelfinales der Deutschen B-Jugendmeisterschaft nach Magdeburg. Die Heimspiele werden dann am 5. und 6. Mai im Dormagener Sportcenter stattfinden und der Abschluss der Runde wird am 19. und 20. Mai in Berlin ausgetragen.

 schwimmen_1b.jpg
Mit dem nationalen Titel und einem Deutschen Rekord in der Tasche beendete Elisa Thimm die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen der Jugend (DMSJ) in Bonn. Die Dormagenerin war mir der weiblichen Jugend A der SG Bayer nicht zu schlagen. 21:44,68 Minuten, resultierend aus der Addition aller fünf Staffelzeiten (4x100 Meter Schmetterling, Rücken, Brust, Freistil und Lagen) bedeuten Rang eins vor der SSG Leipzig (21:53,53 Minuten) und zugleich neuen Deutschen Rekord. Elisa war dabei in allen fünf Staffeln im Team.
   

   Mestrum Vertragsunterzeichnung

  Daniel bei der Vertragsunterzeichnung

Daniel Mestrum, Schüler der Stufe 11, wird in der neuen Saison mit der Mannschaft des Dormagener Handball Clubs (DHC) Rheinland in der 2. Bundesliga spielen. Wir wünschen ihm dazu viel Erfolg.

          2009_thimm_elisa.jpg

Bei den deutschen Kurzbahn- Schwimmmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Wuppertal konnte Elisa den deutschen Meistertitel über 1500m Freistil (16:20,79 Minuten) erneut gewinnen und ist somit weiterhin Deutschlands schnellste Schwimmerin über diese Distanz. Außerdem gewann sie Silber über 800 m Freistil (8:35,39 Minuten) und schwamm auf Rang 4 über 400 Meter Freistil (4:12,83 Minuten).

 schwimmer.jpg
Die  erfolgreiche Mannschaft mit Bryan Busse (links) und seinem Bruder Kevin (2. von rechts) 

Die Vereinsschwimmer vom DSC 1898 Düsseldorf und Schüler der BvS-GE Kevin und Bryan Busse sind deutsche Mannschafts- Vizemeister geworden. Sie schwammen mit ihrer Mannschaft am 13. und 14. März in Essen im Endkampf um den Titel der Deutschen Jugendmeisterschaften und mussten sich dort lediglich den Titelverteidigern aus Elmshorn geschlagen geben..

Die Mannschaft Männliche Jugend B (1995/1996) hatte sich souverän als frisch gebackener NRW-Meister für das Finale qualifiziert. Erst nach fünf  Staffeln mussten sich die Schüler mit knappen 7,22 Sekunden Rückstand im Finale den späteren Siegern geschlagen geben.
  Beim DJMM-Finale (Deutsche Jugend Mannschafts Meisterschaft der Leichathleten) am 19. und 20. September in Mannheim gewann das Team der männlichen Jugend des LAV Bayer Uerdingen/Dormagen mit 16302 Punkten die Bronzemedaille, als wichtige Punktesammler dabei: Jens Alban und Dirk Busch. Die weibliche Jugend erzielte mit 11411 Punkten eine neue Saisonbestleistung und wurde guter Fünfter, hier war Hannah Kramer mit von der Partie.  Für diesen Wettkampf hatten sich die 8 besten Jugendvereinsmannschaften qualifiziert. Der TSV war sowohl mit seiner Mädchen- als auch mit seiner Jungen-Mannschaft dabei. Mit einer Verbesserung um 700 Zähler sicherte sich die Mannschaft der männlichen Jugend hinter Leverkusen und Mannheim den dritten Platz. Obwohl die Saison schon fast zu Ende ist zeigten die Jugendlichen nochmal sehr gute Leistungen.  Jens Alban zeigte seine volle Stärke über 3000 m mit sehr guten 8:45,74 min. Für den B-Jugendlichen war dies ebenfalls persönliche Bestzeit und er belegt damit in diesem Jahr Platz 3 der Deutschen Bestenliste der B-Jugend über 3000m. Ein fantastischer Saisonabschluss für Jens. Mehrkämpfer Dirk Busch trat in vier Disziplinen an und überzeugte in jeder. Sehr gut Leistungen erreichte er mit 11,21 s über 100 m und 15,06 s über 110 m - Hürden.       Die weibliche Jugend erzielte mit 11411Punkte eine neue Saisonbestleistung Allen voran Hannah Kramer steuerte durch 2 neue Bestleistungen über 100m in 12,44 s und im Weitsprung mit 5,46 m wertvolle Punkte bei. In der 4x100m Staffel lief Hannah zusammen mit Saskia Schmitz (Dorm), Sabrina Mack (Uerd.) und Laura Hempel (Uerd.) in 48,28s. Mit dieser Leistung und überholte die LAV die MTG Mannheim um knapp 40 Punkte. Am Ende bedeutete dies Platz 5 in der Gesamtwertung!  Da freute sich auch Trainer Stefan Früh: „Ein perfekter Saisonausklang mit sehr gutem Team- und Kampfgeist bei allen beteiligten Teilnehmern unterstreicht die Wertigkeit der Mannschaftswettkämpfe als Gruppenerlebnis und Saisonabschluss!" europosud.ua/essay-outline.com/findessay.org

Informationen