header ohne Text

header

BvS-Topsportler/innen

Unsere Schule besuchen regelmäßig eine ganze Reihe von Top-Sportlerinnen und Top-Sportler. Nicht umsonst sind wir Partnerschule des Leistungssports und seit dem Schuljahr 2014/2015 NRW-Sportschule

Junge Spitzensportlerinnen und -sportler brauchen günstige schulische Bedingungen, um das aufwendige, meist tägliche Training mit 30, 32 oder mehr Schulstunden in der Woche vereinbaren zu können. Diese Bedingungen bieten wir in Kooperationen mit Vereinen und Sportbünden. Derzeit vertrauen uns national erfolgreiche Schwimmer/innen, Handballer, Kanuten sowie Ringerinnen und Leichtathleten.

 la_alban_gl_bahnlauf_09_08_b.jpg
 Jens Alban
Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften vom 7. – 9. August in Rhede lief Jens Alban über 3000m einen hervorragenden 4. Platz heraus. Dirk Busch und Hannah Kramer qualifizierten sich jeweils für weitere Runden.

 la_alban_nrbahn_08.jpg
 Jens Alban
Am Samstag, 25.04.2009 fanden in Bergisch Gladbach die Westdeutschen Lang-streckenmeisterschaften statt. Hier startete auch Jens Alban im Lauf der männlichen Jugend B über 3000m.

 frederike_riemer_nrw_03.2009.jpg

Frederike Riemer wurde NRW-Mannschaftsmeisterin im Schwimmen 

 

Frederike geht in die Klasse 5c und trainiert 5x in der Woche beim TSV Bayer-Dormagen in der D-Jugend. Der tolle Erfolg auf Landesebene berechtigte sie und ihre Kameradinnen, auch bei den Deutschen Meis-terschaften zu starten. Mit einem 8. Platz schlug sich Frederikes Mann-schaft auch hier fantastisch. Herzlichen Glückwunsch und weiter so! 

 schwimmer.jpg
Die  erfolgreiche Mannschaft mit Bryan Busse (links) und seinem Bruder Kevin (2. von rechts) 

Die Vereinsschwimmer vom DSC 1898 Düsseldorf und Schüler der BvS-GE Kevin und Bryan Busse sind deutsche Mannschafts- Vizemeister geworden. Sie schwammen mit ihrer Mannschaft am 13. und 14. März in Essen im Endkampf um den Titel der Deutschen Jugendmeisterschaften und mussten sich dort lediglich den Titelverteidigern aus Elmshorn geschlagen geben..

Die Mannschaft Männliche Jugend B (1995/1996) hatte sich souverän als frisch gebackener NRW-Meister für das Finale qualifiziert. Erst nach fünf  Staffeln mussten sich die Schüler mit knappen 7,22 Sekunden Rückstand im Finale den späteren Siegern geschlagen geben.
la_start.jpg
Dirk Busch, Jens Alban und Hannah Kramer liefern hervorragende Ergebnisse bei den Westdeutschen Hallenmeisterschaften, die am Sonntag, den 1. Februar, in Dortmund stattfanden.

 la_busch_dirk__09_1.jpg

 Dirk Busch

In Leverkusen freuten sich Dirk Busch und Jens Alban über ihre Medaillen, die sie am vergan-genen Wochenende (17. und 18. Januar) bei den Nordrhein- Meister-schaften in der Halle gewinnen konnten.

 ringen_ballas_polen_07.jpg
 Bei den Deutschen Meisterschaften in Haslach (1. – 2. März 2008) traten unsere Schülerinnen Anna Holtz, Ramona Ballas und Jennifer Brück wieder sehr erfolgreich auf.

 dirk_busch_lvn_halle_07

Bei den vergangenen Landesmeis-terschaften und auch den deutschen Jugendmeisterschaften konnten einige Leichtathleten sehr gute Leistungen verbuchen. Von unserer Schule mit dabei waren Dirk Busch, 9. Jahrgang, Jens Alban, 10. Jahrgang, Hannah Kramer sowie Nicoletta Lachetta, beide im 11. Jahrgang.

 t.busse
Kevin Busse (Mitte) aus der 5e gewann bei den NRW- Meisterschaften im Schwimmen die Goldmedaille über 100 Meter Brust und Silber über die 200-Meter-Distanz. Glückwunsch, Kevin!
 nataschajennifer_brueck02ramona_ballas01

 Natascha Ballas                                            Jennifer Brück                                               Ramona Brück

   Christoph Schauf (Nr. 6) aus dem 10. Jahrgang wird mit der Handball B-Jugend Mannschaft des TSV Bayer Dormagen Mittelrheinmeister.   Nach einer äußerst erfolgreichen Saison ohne Niederlage brach die Serie ausgerechnet im Hinspiel der Finalrunde um die Mittelrheinmeisterschaft gegen den VfL Gummersbach. Das Bayer Team verlor dieses Spiel mit 22:25. So begann das Rückspiel in Dormagen am vergangenen Sonntag entsprechend nervös. Jedoch stand die Abwehr stabil oder besser gesagt, durch frühes Erkennnen und schnelle und beherzte Aktionen konnte die Abwehr den gegnerischen Angriff ein ums andere Mal stoppen. Langsam aber sicher kam auch der eigene Angriff in Fahrt. Dabei konnte gerade Christoph einige Bälle abfangen und durch schnelle Tempogegenstöße schöne und wichtige Tore erzielen. Bald hatten die Dormagener ihren Dreitorerückstand wettgemacht, konnten einen Vorsprung erspielen und ausbauen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und schnellen und schönen Spielzügen gewannen die Dormagener am Ende verdient und deutlich mit 34:23. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für den nächsten Schritt, dem Halbfinale um die Westdeutsche Meisterschaft nach Ostern.   харьков грузоперевозкиeuroposud.uapersonal essay online
  Beim Grand Prix Turnier im polnischen Czarny  Bor errang unsere Schülerin Ramona Ballas den ersten Platz und erhielt somit die Goldmedaille. Besonders hervorzuheben ist, dass sie im zweiten Kampf die Vize- Europameisterin des Jahres 2006 nach Punkten bezwang. Herzlichen Glückwunsch киев грузоперевозкиeuroposud.uadissertation online
 ringen_ballas_07
Am vergangenen Wochenende wurde Ramona Ballas erneut deutsche Meisterin im Ringen und Jennifer Brück errang die Bronzemedaille.

(25.11.06) Der Ringerverband NRW schickte mit den Landestrainern Heinz Schmitz und Detlef Ballas eine zwölfköpfige Mannschaft ins Rennen. Mit dabei neun Ringerinnen des AC Ückerath.

ringen_nrw_mannschaft_06
 

Dormagen ist ein Leistungszentrum des nationalen Spitzensportes: Handball, Ringen und  Leichtathletik sind Disziplinen, die hier stark trainiert und betrieben werden.

Seit Jahren schon gibt es das sogenannte Teilinternat für junge Leistungsportler. Das Teilinternat ist auf die Bedürfnisse von Athleten zugeschnitten, die zum einen neben ihrem Sport die schulische Ausbildung nicht vergessen wollen und zum anderen neben der Schule anspruchsvoll und zeitaufwändig trainieren. Im Teilinternat werden Schülerinnen/Schüler aller weiterführenden Dormagener Schulen unterrichtet.

Auf diese Art und Weise ermöglicht diese Einrichtung es jungen Talenten, ambitioniert ihrem Sport nachzugehen. Die Erfolge bleiben da nicht aus: Näheres dazu erfahren Sie im Bereich Sport sowie auf den Seiten des TSV-Dormagen und des AC Ückerath.

Am 17. Juni konnte  sich Hochspringer Marc Dittmann  In Kevelar über den Titel des Nordrheinmeisters   freuen.  Der A-Jugendliche stieg wegen einer Verletzung erst bei 1,99 m ein und überquerte diese Höhe im dritten Versuch. Dies war zugleich auch seine Siegerhöhe. Sein Bruder Carsten belegte mit 1,90 m den dritten Platz.dittmann_marc__carsten

 

Herzlichen Glückwunsch

Informationen