header ohne Text

header

 dirk_busch_lvn_halle_07

Bei den vergangenen Landesmeis-terschaften und auch den deutschen Jugendmeisterschaften konnten einige Leichtathleten sehr gute Leistungen verbuchen. Von unserer Schule mit dabei waren Dirk Busch, 9. Jahrgang, Jens Alban, 10. Jahrgang, Hannah Kramer sowie Nicoletta Lachetta, beide im 11. Jahrgang.

Busch wird Westdeutscher Meister

 

Der überragende Athlet aus Sicht des TSV Bayer Dormagen war bei den dieses Wochenende, den 2./3. Februar stattgefundenen Westdeutschen Meisterschaften der Sprinter Dirk  Busch. Der Jugendliche freute sich in Dortmund über gleich zwei Titel.

Der 16-jährige siegte in einem Fotofinish über die 60 m-Hürden der männlichen Jugend in 8,29 s und unterbot damit die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften. Seinen zweiten Titel holte sich der Schüler als Startläufer in der 4 x 200 m-Staffel. Die Besetzung Busch, Rübner (beide Dormagen), Heinke und Farber (beide Uerdingen) setzte sich in 1:29,62 min gegenüber der starken Konkurrenz aus Gladbeck und Wattenscheid durch.

Auch Hannah Kramer zeigte sich stark über die 60 m. Nach 8,10 s im Vorlauf und 8,12 s im Zwischenlauf meldete sie sich jedoch für den Endlauf ab, um sich für die Staffel zu schonen. Hier belegte sie als Startläuferin in der Besetzung Kramer (Dormagen), Ploch, Hempel (beide Uerdingen), und Schmitz (Dormagen) mit 1:46,22 min den 7. Platz.

Starke Staffeln bei Deutschen Jugendmeisterschaften

Am Wochenende (16./17. Februar) kämpften die Nachwuchsathleten des TSV Bayer Dormagen bei den Deutschen Jugend-Hallen-Meisterschaften in Düsseldorf um gute Ergebnisse gegen starke Konkurrenz.

In Topform präsentierten sich die Staffeln. Mit einem souveränen Vorlaufsieg qualifizierte sich die 4x200 m-Staffel der männlichen Jugend in der Besetzung Dirk Busch, Dennis Rübner (beide Dormagen), Lars Heimke (Uerdingen) und Stefan Meisenberg (Dormagen). Mit Herzschlagwechseln liefen sie sehr gute 1:30,41 min. Im Endlauf setzten sie noch einen drauf. Bei sehr starken 1:30,04 min blieb die Uhr stehen. Damit sicherte sich das Quartett den 6. Platz.

Die weibliche Jugend trat mit zwei sehr jungen Staffeln gegen die ältere Konkurrenz an. Mit 1:45,95 min qualifizierte sich Staffel I in der Besetzung Hannah Kramer (Dormagen), Eva Ploch, Laura Hempel (beide Uerdingen) und Saskia Schmitz (Dormagen) für die Zeitendläufe.
Dort liefen sie in einem unruhigen Rennen 1:46,37 min und belegten den 11. Platz.
Staffel II schied mit Sabrina Mack, Karolin Skiba, Sina Stepken (alle Uerdingen) und Nicoletta Lachetta (Dormagen) in 1:51,19 min leider aus.

Dirk Busch hatte leider Pech in seinem Vorlauf über die 60 m-Hürden. Schon am ersten Hindernis wurde er von einem Konkurrenten behindert. Somit hatte er mit 8,52 s keine Chance auf ein Weiterkommen.
In der nächsten Woche fängt die Vorbereitung auf die Freiluftsaison an. Dann wird sich zeigen wie wertvoll die Ergebnisse aus der Halle waren.

TSV-Nachwuchs setzt sich bei den LVN-Landes Crossmeisterschaften gut in Szene
 

Bei den Crossläufern ist natürlich das ganze Jahr über Freiluftsaison. So fanden am Sonntag, den 10. Februar, in Straberg die LVN-Crossmeisterschaften statt. Bei herrlichem Sonnenschein waren auch einige Läufer(innen) vom TSV Bayer Dormagen am Start.

Auf der trockenen, aber anspruchsvollen Strecke zeigten die jungen Athleten(innen), dass sie auf einem guten Weg sind. Der Lauf der männlichen Jugend B ging über 4400m. In Ihrem ersten B-Jugend Jahr mussten einige TSV-Aktive feststellen, dass es gegenüber der ein Jahr älteren Konkurrenz verdammt schwer ist, sich zu behaupten. Zu aller Überraschung war hier Jens Alban (10. Jahrgang) über 4400m in 15:19 Min als Gesamt-Neunter und Jahrgangs-Dritter bester TSV-Aktiver. In der Mannschaftswertung belegte er mit den Uerdinger Nils Blümke(4.) und Rene Arntzen(19.) den dritten Platz hinter den Vertretungen von SC Myhl und Bayer Leverkusen. Nun gilt es sich für die Anfang März stattfindenden Deutschen Crossmeisterschaften in Ohrdruf vorzubereiten.

 

Informationen

Rundflug über die BvS