header ohne Text

header

 
Achtungserfolge für drei unserer 10er Schüler bei Jugend forscht

 

 

Ein Lehrer unserer Schule hat das Problem, dass das Wasser seines Swimming-Pools (ca. 3000 l Brunnenwasser) nach wenigen Tagen trüb wird und sich bräunlich verfärbt. Dadurch ist das Wasser nicht mehr mit Freuden benutzbar. Deshalb hat er uns gebeten, ob wir herausfinden können, was man gegen die Verfärbung/Trübung machen kann.(…)“. Mit dieser Kurzbeschreibung bewarben sich Karolina Hoitz, Max Nettersheim und Oliver Gröger (alle 10 a) beim Regionalwettbewerb JUGEND FORSCHT.  
 
Oliver, Karolina und Max aus der Stufe 10
 
Das Gegenmittel Vitamin C wurde schnell durch Recherche ermittelt. Aber wieviel Vitamin C benötigt man zur Reinigung des besagten Pools und wie lange hält die Klarheit des so gereinigten Wassers an? 
Nach dem Einreichen der Thematik im November ging es in der Freizeit (Freistunden und Ferien!) ans Experimentieren. Bis Mitte Januar mussten die Forschungsergebnisse in Form von einer mehrseitigen Arbeit - mit durchaus wissenschaftlichem Anspruch - bei JUGEND FORSCHT eingereicht werden. Es folgte die Einladung zum Regionalwettbewerb in Krefeld. Hier präsentierten Karolina, Max und Oliver der Jury - und auch der Öffentlichkeit - ihr Forschungsprojekt. Leider konnten sie sich nicht gegen die 350 anderen Konkurrenten durchsetzen und mit einem Preis nach Hause kommen, aber eine Erfahrung war es trotzdem wert. 
So viel Engagement wird aber mit einer Urkunde belohnt! Karolina, Max, Oliver, Hut ab vor dieser Leistung!

 

 

 

 

 

Informationen