header ohne Text

header

klein Rathaus Kopie

Foto: NGZ (Bitte klicken Sie für eine größere Ansicht)

Verleihung Dormagener Nachhaltigkeitspreis!

Bürgermeister Lierenfeld zeichnete jüngst 11 ökologische Projekte aus. Einen hohen Geldpreis bekamen wir als Dritte im Wettbewerb: Für Berthas Garten gab es 500,-€. 

Es ist kaum zu fassen, wie sich das Gartenareal auf dem Gelände unserer Schule entwickelt hat. Wo vor ein paar Jahren noch undurchdringliches, hässliches  Dickicht einen Zugang unmöglich machte, erfreuen sich Schüler/innen und Lehrkräfte heute herrlich angelegter und gepflegter Wege, blühender Zierpflanzen, naturnaher Teiche, Beete und Sträucher. Ein Refugium für Mensch und Tier. Lurche, Insekten und Vögel fühlen sich hier, nun ja, pudelwohl. Zu verdanken ist das in allererster Linie dem Projektleiter und Initiator Günter Möller aber auch den vielen Jugendlichen, die in Arbeitsgemeinschaften und Offenen Angeboten oder auch einfach mal so zwischendurch nach dem Rechten sehen und den Garten hegen und pflegen. Ein, wie wir finden,  großartiges Beispiel ökologisch wertvoller Geländeentwicklung. 

Garten 2019

Berthas Garten im Frühsommer 2019

Vor diesem Hintergrund lag es nahe, dem Aufruf des Bürgermeisters, Erik Lierenfeld, zu folgen und sich um einen Preis beim Wettbewerb Nachhaltigkeit der Stadt Dormagen zu bewerben. Eine kleine Delegation unserer Schule begab sich kürzlich ins Rathaus, um an einem Empfang und der Verleihung der Preise, die von  der EGN Niederrhein gestiftet wurden, teilzunehmen. Die Konkurrenz um die vorderen Plätze war enorm stark, denn es stellten sich fantastische Initiativen aus den Stadtteilen vor. Näheres hierzu berichtet die lokale Presse. Wir waren jedenfalls ausgesprochen überrascht, dass wir mit dem 3. Platz und somit einem Scheck über 500,-€ (Herzlichen Dank an die Jury und die EGN!) für die naturnahe, attraktive Neugestaltung des Gartens bedacht wurden.

Lierenfeld 

A. Frieling, E. Lierenfeld, G. Möller & C. Kofer 

 

Informationen