header ohne Text

header

MINT

BvS-Schulleiterin Frau Dr. Hurtz und Herr Dr. Warskulat, stellvertretend für den Lernbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik), nahmen kürzlich in Düsseldorf die begehrte Auszeichnung „MINT-freundliche Schule“ im Beisein der nordrhein-westfälischen Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer entgegen!

In diesem Jahr wurden 150 Schulen aus NRW als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet, darunter die Bertha-von-Suttner-Gesamtschule Dormagen.

An der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule wird der Unterricht in den MINT-Fächern außerordentlich intensiv betrieben und soll Schülerinnen und Schüler durch zahlreiche Zusatzangebote wie Arbeitsgemeinschaften, Exkursionen und Teilnahmen an Wettbewerben motivieren, sich nach der Schulausbildung auch in diese Richtung zu qualifizieren. Die zahlreichen Maßnahmen zur Förderung der Schülerinnen und Schüler sprachen dafür, sich in diesem Jahr erstmalig für eine Auszeichnung als „MINT-freundliche Schule“ zu bewerben. 

Bevor Schulen diese Auszeichnung erhalten, müssen sie sich einem strengen, bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess stellen, bei dem sie auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet werden. Bundesweite Partner der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ (https://mintzukunftschaffen.de) zeichnen dann in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft diejenigen Schulen aus, die bewusst und erfolgreich MINT-Schwerpunkte setzen. Durch die Ehrung werden Schulen für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit sichtbar und von der Wirtschaft auch besonders unterstützt. Die Bewerbung der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule Dormagen war nun bereits im ersten Anlauf erfolgreich!

Informationen